Direkt zum Inhalt springen

Italienische Literatur: "Resto qui" - Lesung von Marco Balzano

Den künstlichen Stausee im Vintschtal im Südtirol gibt es noch nicht sehr lange. 1950 wurden die Dörfer Graun und ein Teil von Reschen von den Wassermassen überflutet. Heute ist der Kirchturm mitten im Reschensee ein Besuchermagnet.
Marco Balzano arbeitet die Geschichte dieser Dörfer literarisch auf und zeigt aus der Perspektive der Bewohner, wie Mussolini die Identität der Südtiroler unterdrückte.
Die Protagonistin Trina unterrichtet im faschistischen Italien des zweiten Weltkriegs an den Geheimschulen die Muttersprache Deutsch, welche von der Regierung Mussolinis in diesem Gebiet verboten wurde. Diese Gefahr des Identitätsverlusts und der Bau der Staumauer bewegten 70% der Bevölkerung zur Ab- oder Auswanderung.
"Resto qui" ist der vierte Roman von Marco Balzano und zweitklassierter des italienischen Literaturpreises Premio Strega. Ein bewegendes und tiefgründiges Buch, das den Leser mit knappen, aber rührenden Beschreibungen von Situationen und Gefühlen verführt.

Die Lesung findet auf Italienisch statt. Wir freuen uns, für diese Lesung Schülerinnen und Schüler aus anderen Kantonsschulen empfangen zu dürfen. Der Anlass ist öffentlich - auch Sie sind herzlich eingeladen. Es ist keine Anmeldung erforderlich. Der Eintritt ist frei.

Flyer zur Lesung von Marco Balzano [pdf, 248 KB]

Veranstaltungsort

Aula der Kantonsschule Romanshorn
Weitenzelgstrasse  12
8590  Romanshorn
Lageplan

Weitere Informationen